Lampenputzergras (Pennisetum)

lampenputzergras

Das Lampenputzergras (Pennisetum) zählt zu den Pflanzen, die auch im verblühten Zustand noch gut aussehen. Vor allem die vertrockneten Blütenstände im Winter mit Reif oder Schnee bedeckt sind. Es zählt zur Familie der Süßgräser (Poaceae) und ist unter anderem mit dem Chinaschilf verwandt.

Im Garten eignet es sich für sonnige Standorte und kommt, nachdem es genügend Zeit hatte um anzuwachsen, auch mit kurzen Trockenperioden gut zurecht.

federborstengras

Chrysantheme (Chrysanthemum)

chrysantheme

Das sich die hier gezeigte Chrysantheme bereits im Verblühen befindet, erkennt man nicht an den Blüten, sondern an ihren Blättern. Denn die sind, Väterchen Frost sei es gedankt, bereits vertrocknet.

Die Gattung Chrysanthemum zählt übrigens zur großen Familie der Korbblütler (Asteraceae) und ist unter anderem mit der Endivie und dem Estragon verwandt.

chrysanthemum

Chrysanthemen werden fast ganzjährig angeboten, es sind aber Herbstblüher, die ihre Blüten von September bis November zeigen.

Erdnuss (Arachis hypogaea)

erdnuesse

Bei der Erdnuss (Arachis hypogaea) handelt es sich nicht um eine Nuss, sondern um eine Hülsenfrucht (Leguminose), die u. a. mit dem heimischen Rotklee (Trifolium pratense, link) verwandt ist. Nach der Blüten wachsen ihre Fruchtstiele in die Erde, wo dann die Erdnüsse reifen.

Sie lässt sich übrigens auch gut im Kübel oder Balkonkasten anbauen, wie man das macht, kann man hier erfahren.

Agapanthus – Schmucklilie

Die Agapanthus oder Schmucklilie gehört in die Kategorie Amaryllisgewächse.

Ursprünglich stammt diese Blume aus Südafrika, ist daher nicht winterhart und wird auch aus diesem Grund in Töpfen, bezw. großen Kübeln kultiviert. Man kann sie bei circa 5° C überwintern, um sie dann ab April im Freien weiter gedeihen zu lassen.

Japanischer Goldkolben (Ligularia dentata)

Als kleine Abwechslung möchte ich an dieser Stelle mal ein Bild von diesem nur „fast“ verblühten Japanischen Goldkolben (Ligularia dentata) zeigen. Der stammt zwar aus Ostasien, ist aber mit unserem heimischen Huflattich verwandt.

ligularia dentata

Der Japanische Goldkolben kann über einen Meter hoch werden und blüht von Juli bis September. Er eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte und mag einen gleichmäßig feuchten Boden. Eine ausführliche Pflegeanleitung ist hier zu finden.

Unbekannte Disteln

disteln

Wenn ich draussen unterwegs bin, muss es manchmal schnell gehen, vor allem wenn mir irgendwelches Getier vor die Linse gerät. So habe ich dann auch völlig vergessen, die beiden Disteln nochmal im Ganzen zu knipsen, zwecks Bestimmung. Auf die Verbreitung ihrer Samen durch den Wind, dürfte sich meine Schludrigkeit aber wohl nicht negativ auswirken.

distel

Kriechender Hahnenfuß (Ranunculus repens)

ranunculus repens

Der Kriechende Hahnenfuß (Ranunculus repens) ist ein gefürchtetes Gartenunkraut, denn seine Ausläufer, von denen er gerne und viele bildet, verbreiten sich schnell. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, sollte es mit der hier abgebildeten gefüllt blühenden Sorte probieren. Ihre Blüten sind übrigens unfruchtbar. Weitere Infos, auch zu anderen Hahnenfüßen, sind hier zu finden.

kriechender hahnenfuss

Spitzwegerich (Plantago lanceolata)

plantago lanceolata

Nicht sehr viel her, macht ein verblühter Spitzwegerich (Plantago lanceolata). Aus diesem Grund halte ich den Artikel kurz und verweise für weitere Infos zu der populären Heilpflanze auf diese Seite.