Lebende Steine (Lithops)

Lebende Steine

Wer nur wenig Platz auf der Fensterbank hat, aber trotzdem Pflanzen mit einer spannenden Biologie möchte, sollte sich an den Lebenden Steinen versuchen. So werden überwiegend die Arten aus der Gattung Lithops bezeichnet.

Eine ausführliche Pflegeanleitung für die südafrikanischen Mittagsblumengewächse habe ich hier gefunden.

Das spannende an den Lebenden Steinen ist, dass sie im Frühjahr ihre alte „Haut“ abstreifen. Die neuen Blätter entwickeln sich in den alten und druchbrechen sie, sobald sie groß genug sind. Dafür benötigen sie kein Wasser von aussen. Werden sie während dieser Zeit gegossen, kann es sogar dazu führen, dass sie platzen.

Je nach Art, sind die Lithops-Blätter grau oder grün gefärbt. Es gibt sogar rosa Zuchtformen.

Françoise | Sukkulenten | Kommentare aus

Tigerrachen (Faucaria tigrina)

Faucaria tigrina

Faucaria ist eine Gattung aus der Familie der Mittagsblumengewächse. Den Populärnamen Tigerrachen verdanken die überwiegend in Südafrika heimischen Sukkulenten ihren gegenständig wachsenden, gezackten Blättern.

Sie blühen im Herbst, je nach Art in gelb oder weiß. Die Blüten öffnen sich zur Mittagsszeit, bevorzugt dann, wenn die Sonne scheint.

Zumeist wird Faucaria tigrina im Handel angeboten. Die Blütenblätter des oben gezeigten Exemplars zeigen nach 2 Wochen die ersten Ermüdungserscheinungen.

Françoise | Sukkulenten | Kommentare aus

Bogenhanf (Sansevieria)

bogenhanf

Der verschwitzte Rest vom Blütenfest.

Abgeblühter Stängel eines Bogenhanf (Sansevieria). Bei den Wassertröpfchen handelt es sich um die sog. Guttation. Will sagen, der Bogenhanf schwitzt.

Ein weiterer „angenehmer“ Nebeneffekt von Sansevieriablüten ist der puffig Duft, den sie vor allem während der Abendstunden verströmen.

Françoise | Sukkulenten | Kommentare aus

Kakteen

kaktus verblueht

Die Blüten von Kakteen können es zum Teil durchaus mit denen von Orchideen aufnehmen. Leider verblühen vor allem die aus den Steppen/Wüsten stammenden Arten oft recht schnell. Hinzu kommt, daß sie ihre Blüten nur öffnen, wenn die Sonne scheint. Passt das Licht dann mal nicht, ist es gut wenn man ein Blog wie dieses betreibt, denn gestern hatte ich keine Muse zum Knippsen und heute war es bereits zu spät.

Françoise | Sukkulenten | Kommentare aus

Fetthenne

Die hängend wachsenden Fetthennen (hier: Sedum sieboldii) eignen sich sehr gut für die Kultur in Blumenampeln. Die vertrockneten Triebe kann man im Herbst oder Frühjahr zurückschneiden.

Françoise | Sukkulenten | Kommentare aus

Trichodiadema

Die Gattung Trichodiadema zählt zu den Mittagsblumengewächsen und beinhaltet ungefähr 30 Arten, die alle aus dem südlichen Afrika stammen. Die Pflanzen sind eigentlich nur Liebhabern bekannt. Im Handel zu finden – wenn überhaupt – ist die oben abgebildete Trichodiadema densum.

Françoise | Sukkulenten | Kommentare aus